25. November 2017

Baumschmuck aus Fake Porzellan

 
 

 
Hallo ihr Lieben,
 
dies ist mein zweiter und letzter Beitrag als Gastdesigner bei
kreativ-durcheinander und es hat riesigen Spaß
gemacht.
 
Mit dem heutigen Thema beginnen wir die schöne Zeit für
 
- Kekse backen
- das Haus weihnachtlich dekorieren
- den ersten Schnee
- knisterndes Kaminfeuer
- Geschenke kaufen
-mit Kindern schönes basteln
 
Und hier setzt mein heutiger Beitrag an...
selbstgemachter Baumschmuck aus Fake Porzellan,
wunderbar mit Kindern zu machen.
 
 


Ihr benötigt:
 
1 Tasse Stärke
2 Tassen Natron
1 1/4 Tassen Wasser
 
Alles zusammen in einem Topf aufkochen lassen und
solange köcheln lassen, bis die Masse eine Konsistenz
erreicht hat, die Kartoffelbrei aus der Tüte gleicht.
In eine Schüssel geben und abkühlen lassen.
Den abgekühlten Teig auf die Arbeitsfläche geben und
solange Stärke einarbeiten, bis sich der Teig
nicht mehr klebrig anfühlt, was recht lange
dauern kann und auch einiges an Stärke braucht.
Es muss sich zum Schluss ganz weich und seidig anfühlen...
 
 
 
 
Und dann kann nach Herzenslust ausgestochen und bestempelt werden.
Hart werden die Ausstecher an der Luft von ganz alleine...
Und wer mag, kann sie auch nach dem trocknen bemalen.
Wenn man den Teig in einer Tüte luftdicht lagert,
hält er auch ein paar Tage...
 

 
***

 
 
***

 
 
Ich wünsche euch einen wunderbaren Start in die Adventszeit,
die auch Ankunft bedeutet und das Warten auf Jesus Geburt
beinhaltet.
 
Denn uns ist ein Kind geboren, ein Sohn ist uns gegeben,
und die Herrschaft ruht auf seiner Schulter;
und er heißt Wunderbar, Rat, Kraft, Held, ewiger Vater,
Friedensfürst.
                                                   Die Bibel Jesaja 9,6
 
Seid ganz herzlich gegrüßt
 
Katrin
 
 
 
 
 
 
 


Kommentare:

  1. Katrin, was für ein wunderschönes Projekt. Ich wusste gar nicht, das man das so einfach selber machen kann. Toll das du direkt eine Anleitung dazu geschrieben hast. Superschön. Es war so schön, das du diesen Monat bei uns dabei warst. Vielleicht bewirbst du dich ja noch mal. Ganz liebe Grüße Sandra

    AntwortenLöschen
  2. Wunderschöne Idee liebe Katrin! Danke für das Rezept und Inspiration! Herzlichst, Karo

    AntwortenLöschen
  3. Katrin.... boah... auchwillhaben... das ist soooo schön.... Ich liebe Engel und ganz besonders den :-)
    GLG Simone

    AntwortenLöschen
  4. Oh wie toll, den süssen Engel kann man auch dauerhaft backen. Das ist ein wundervoller Baumschmuck.
    Liebe Grüße
    Claudia

    AntwortenLöschen
  5. Fake-Porzellan! Das ist ja mal eine gute Idee, liebe Katrin :))) Ich denke, ich werde das Backen lassen und mich in der Porzellan-Herstellung versuchen :))))
    Herzliche Grüße und vielen lieben Dank für Deine tolle Unterstützung! Ich hoffe, wir "sehen" uns bald wieder :))
    Christine

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Katrin, eine ganz zauberhafte Idee. Der Engel sieht wunderschön aus. Da hast du dir ja richtig viel Arbeit gemacht, mit der Masse..wow..Ich faule Socke habe schon zu einer fertigen Masse gegriffen. Schau mal bei mir vorbei. Ganz liebe Grüße Melli

    AntwortenLöschen
  7. Sieht wunderschön aus und nach eine mega Matscherei. Da kann man doch auch die Lufttrocknende Masse nehmen. Da habe ich vor ein Paar Jahren auch Weihnachtsanhänger gemacht, aber diesen Engel muss ich mir auch noch besorgen!!!
    LG Gundi
    PS: Aber mal ganz ehrlich, Kartoffelbrei aus der Tüte, das ist doch eklig!!! Nichts geht über frisch gestampften und noch dampfenden Kartoffelbrei .... :-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Gundi... ja man kann bestimmt sehr gut die lufttrocknende Masse nehmen, nur hatten wir damit für den Schulweihnachtsmarkt gebastelt und da muss es ja etwas kostengünstiger zugehen ;)
      Und Kartoffelbrei aus der Tüte ist für mich auch ein absolutes NoGo... nur die Konsistenz im Topf ist tatsächlich ähnlich.
      Wenn man die Masse luftdicht lagert, geht sie auch als Knete durch 😉
      GlG Katrinp

      Löschen
    2. Ich oute mich mal hierzu.... bei mir gibt es Püree aus der Tüte...... jaaaaaaahhaaaaaaaa
      aber nur für Notfälle beim abbinden von Suppen *gg

      Löschen
  8. Hallo Katrin,

    das sieht so zauberhaft aus und ist so einfach gemacht. Danke für diese wundervolle Inspiration! Ich kann mir die Anhänger nicht nur als Baumschmuck schön vorstellen, sondern auch an Gestecken, als Geschenkanhänger usw.

    Viele Grüße!

    AntwortenLöschen
  9. Das ist eine ganz tolle Idee und die Engel sehen traumhaft aus. Vielen Dank für das Rezept. Das muss ich unbedingt einmal ausprobieren. Herzliche Grüße Anja

    AntwortenLöschen
  10. Ohhh wie schön liebe Katrin:)))der Engel darf auch den Christbaum schmücken...
    eine ganz zauberhafte Idee...vielen Dank für die Rezeptur, so können auch bei
    ein paar Engel unseren Baum schmücken:)))!!
    Alles Liebe Karin

    AntwortenLöschen
  11. Liebe Katrin,
    Ein wundervoller Beitrag. Der Baumschmuck ist zauberhaft geworden und vielen Dank für die Anleitung.
    Liebe Grüsse Sandra

    AntwortenLöschen
  12. Das ist ja mal eine tolle Idee! Gefällt mir sehr gut dein Engerl für den Christbaum!
    Viele liebe Grüße,
    Sonja

    AntwortenLöschen
  13. Auch als Teig Variante macht der Engel sich gut😍... Sehr schöne Idee😍...
    Lg ARDT 😍

    AntwortenLöschen
  14. Liebe Katrin,
    oh, wie schön. Du hast gleich die Anleitung bzw. das Rezept mitgeschickt. Der Baumschmuck ist ganz wunderbar geworden.
    Er hat wirklich die Farbe von Porzellan. Wir haben als Kinder immer mit Salzteig Dinge gewerkelt, die hatten aber nie so eine schöne weiße Farbe.
    Ich wünsche Dir noch einen tollen Sonntag und sei ganz lieb gegrüßt
    Katrin

    AntwortenLöschen
  15. Liebe Katrin,
    das ist so eine tolle Idee mit wunder-wunderhübschen Ergebnissen!
    Ich kann mir vorstellen, wie Du geknetet und gerollt hast ... ich weiß nicht, ob ich die Geduld hätte!
    Ich bin wirklich begeistert ... auch von den schönen Intarsien ... und natürlich davon, daß Du uns den Advent nahebringst!
    Alles Liebe
    Gesa

    AntwortenLöschen
  16. Liebe Katrin, hast Du meine E-Mail bekommen? Ich bekomme wegen Deiner Mail Adresse eine Fehlermeldung 🤔. Herzliche Grüße Anja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Anja... eine neue Mail ist unterwegs ;)
      GlG Katrin

      Löschen
  17. Liebe Katrin - eine wunderbare Idee! Das Ergebnis so viel schöner als mit Salzteig! Danke für Anleitung und Rezept!
    heitere Grüsse Britta

    AntwortenLöschen
  18. Ach was ist das schön ;)
    Selbermachen... ganz groß geschrieben und besinnliche Worte runden deinen Beitrag so schön ab.
    Danke dafür!
    Liebe Sonntagsgrüße, Diana

    AntwortenLöschen
  19. Was für ein hübscher, selbstgemachter Baumschmuck - das finde ich immer besonders toll :)
    Richtig, richtig schönes Mitgebsel!
    LG, Eunice

    AntwortenLöschen
  20. WoW! Klasse Idee liebe Katrin!
    Danke für deinen genialen Beitrag, das Rezept ;) und die Inspiration!
    Ich drück´ dich!
    Sylwia

    AntwortenLöschen
  21. Was für eine zauberhafte Idee! Das Rezept muss ich mir einmerken! Die Ausstechform sieht aus wie die Stanze von Alexandra Renke... Zufall oder macht die auch Cookiecutters? Muss gleich mal schauen...

    AntwortenLöschen
  22. Hach, das gefällt mir super gut. Muss ich mir merken, wenn mein Kleiner ein bisschen älter ist. Ich freue mich auch schon auf diese Weihnachtssaison. Unser kleiner Prinz ist grösser und wird Weihnachten bestimmt anders miterleben als letztes Jahr.

    AntwortenLöschen
  23. Das ist sooo schön!
    Danke für die tolle Inspiration und vor allem danke dafür das du uns unterstützt hast!
    Schnief, komm' wieder!
    Liebste Grüße Ruth

    AntwortenLöschen
  24. ein herzliches Danke für diese Inspiration....
    und auch noch gleich mit Anleitung ----du bist soooooooooooohooooooooo lieb zu uns
    LG hellerlittle

    AntwortenLöschen
  25. Eine sehr schöne Idee, liebe Katrin
    Kreative Grüße
    Dörthe

    AntwortenLöschen
  26. ein Traumengel für den Baum - welch wundervolle Idee zum Selbermachen *

    alles liebe
    Silke

    AntwortenLöschen